SEDRIC Active

//SEDRIC Active

SEDRIC Active

SEDRIC (SElf-DRiving Car), das erste Konzeptfahrzeug des Volkswagen Konzerns, feierte beim Konzernabend am 6. März 2017 in Genf seine Weltpremiere. SEDRIC ist ein markenübergreifen- der Ideenträger, mit dem der Konzern die zentrale Bedeutung des voll-automatisierten Fahrens in der Zukunftsstrategie des Unternehmens unterstreicht. In dieser Zukunftsstrategie spielen Design, Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Fahrzeugen auch weiterhin eine zentrale Rolle. Mit demselben Fokus werden smarte Mobilitätslösungen als weiteres Geschäftsfeld des Konzerns und seiner Marken etabliert. Die Beteiligung am Mobilitätsdienstleister Gett, die Gründung des Mobilitätsdienstleisters MOIA und das Joint Venture mit Mobvoi sind wichtige Schritte auf diesem Weg.

Als zentraler Bestandteil des integrierten Mobilitätskonzepts für den Straßenverkehr der Zukunft ist SEDRIC ein von Grund auf für autonomes Fahren entwickeltes Concept Car und gibt einen konkreten Ausblick auf die innovative, für jedermann nutzbare und dennoch stets an den persön- lichen Bedürfnissen und Wünschen orientierte Form der individuellen Mobilität: auf Knopfdruck verfügbar, einfach, nachhaltig, komfortabel und sicher. Erdacht, gestaltet, entwickelt und gebaut wurde SEDRIC in enger Zusammenarbeit zwischen dem Future Center Europe des Volkswagen Konzerns in Potsdam und der Volkswagen Konzernforschung in Wolfsburg. Interne und externe Mitarbeiter mit diversen fachlichen und persönlichen Hintergründen arbeiten hier ressort- übergreifend in agilen Teams zusammen, um die Zukunftsvision für die Mobilität von morgen in die Realität umzusetzen. Damit stellt SEDRIC ein Paradebeispiel für Co-Creation innerhalb des Volkswagen Konzerns dar.

Seit der Weltpremiere in Genf wurden maßgebliche Fortschritte bei der Entwicklung des Self- Driving Systems sowie von Systemen zur Umfelderkennung und Verkehrsdatenanalyse erzielt. SEDRIC wird damit zum Symbol für Smart-Mobility-Lösungen, mit denen der Volkswagen Konzern dazu beiträgt, die in den Städten bestehenden Herausforderungen bezüglich Staus, Luftqualität und Verkehrssicherheit zu meistern. Parallel zum Technologiefortschritt des Self-Driving Systems schreitet die Entwicklung von Lösungen in den Bereichen Design, User Experience, Sicherheit und Komfort voran.

Nach dem Ur-SEDRIC, SEDRIC 42, SEDRIC Nightlife und SEDRIC Schoolbus folgt nun das nächste Familienmitglied SEDRIC Active. Das neue Sport und Outdoor Modell wird im Rahmen der CEBIT 2018 auf der Pressekonferenz am Montag, den 11. Juni, erstmalig der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Das neu gestaltete Interieur und Exterieur wurde eigens auf die individuellen Bedürfnisse von Wasser- und Aktivsportlern zugeschnitten. Die auf der Messe präsentierte Variante des SEDRIC Active kann mit Hilfe seines Dachträgersystems eine Windsurfausrüstung, bestehend aus Surfbrett und Windsegel, aufnehmen und wird dadurch zum perfekten Windsurfbegleiter der Zukunft. Ein Knopfdruck genügt, und das selbstfahrende Automobil kommt herbei, um seine sportbegeisterten Passagiere samt ihrer benötigten Ausrüstung komfortabel und sicher zum gewünschten Surfspot zu chauffieren. Gehen die Wassersportler wieder an Land, genügt abermals ein Knopfdruck und der SEDRIC Active fährt autonom herbei, um die Insassen wieder aufzunehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Volkswagen Konzernkommunikation
Andreas Brozat
Innovation und Digitalisierung
Telefon: +49 (0) 5361 / 9-43318
E-Mail: andreas.brozat@volkswagen.de
www.volkswagen-media-services.com
www.volkswagenag.com

Video

 

Photos

2019-01-11T14:32:59+02:00 09.01.2019|News|